Verleihung des Crime Cologne Awards 2016

Der Crime Cologne Award 2016 geht an Simone Buchholz

Im Rahmen der feierlichen Eröffnungsgala am 18.09. im Café Ludwig wurde der CRIME COLOGNE AWARD verliehen. Bereits im Vorfeld hatte sich die sechsköpfige Jury unter Vorsitz der Kölner Autorin Gisa Klönne  auf eine Shortlist von drei Titeln festgelegt. Simone Buchholz setzte sich mit ihrem Roman »Blaue Nacht« gegen Oliver Bottini (»Im weißen Kreis«) und Andreas Pflüger (»Endgültig«) durch. Verleger und CRIME COLOGNE Mitbegründer Hejo Emons übergab das Preisgeld von 3.000 € an die Hamburger Autorin. Die Laudatio (im Anhang) auf die Preisträgerin hielt Gisa Klönne. Die Jury besteht aus Gisa Klönne, der Journalistin Antje Deistler, der Moderatorin Margarete von Schwarzkopf, dem Autor Orkun Ertener und dem Buchhändler Klaus Bittner.

Der Kölner Junge Autoren Award geht an Lea Hartmanns

Ebenfalls vergeben wurde am Abend der KÖLNER JUNGE AUTOREN AWARD. Schirmherr Wolfgang Bosbach übergab die Preise an die drei Gewinnerinnen: Platz 1: „Vergeltung“ von Lea Hartmanns, 18, Osterholz-Scharmbeck, Platz 2 : „Totenlied“ von Jana Waldorf, 18, Leverkusen, Platz 3 : „Kamillenstraße Nr. 13 oder Warum Robert ein Bad in der Waschmaschine nahm“ von Anneke Maurer, 14, Wentorf.

Die Preise wurden im Rahmen der Eröffnungsgala vor rund 400 Gästen vergeben. Elfi Scho-Antwerpes eröffnete die CRIME COLOGNE mit einem Grußwort der Stadt Köln. Durch den Abend führte Moderator Jörg Thadeusz.

Die Laudatio von Gisa Klönne:
Laudatio-Crime-Cologne-Award-2016

Unsere Jury:
Crime-Cologne-Award-2016_Die-Jury