Myriane Angelowski liest in der Volksbank

Von Kölns dunklen Straßen in die Volksbank am Ring Romy ist alleinerziehend und steht vor den Scherben ihrer Existenz: Von Obdachlosigkeit bedroht, stiehlt sie aus Verzweiflung einen Kleintransporter im Bergischen Land, um ein Dach über dem Kopf zu haben. Ohne es zu ahnen, bringt sie sich und ihren kleinen Sohn Linus damit in eine lebensbedrohliche Lage. Denn ein Mörder geht um in Köln … Feinfühlig rückt Myriane Angelowski in »Die dunklen Straßen von Köln« Menschen in prekären Lebenssituationen in den Fokus, ohne sie zu stigmatisieren oder Klischees zu bedienen. Die gebürtige Kölnerin weiß genau, worüber sie schreibt: Sie studierte Sozialarbeit

Weiterlesen