award-verleihung-crime-cologne

Eröffnungsgala mit Kattie Salié

Startschuss für die Crime Cologne mit Katty Salié Im Rahmen der feierlichen Eröffnungsgala der Crime Cologne 2018 wird in diesem Jahr zum vierten Mal der mit 3.000 Euro dotierte Crime Cologne Award verliehen. Prämiert wird ein deutschsprachiges Werk der Kriminalliteratur, das sowohl sprachlich als auch thematisch und psychologisch überzeugt – und dabei spannende Unterhaltung auf herausragendem Niveau bietet. Die bisherigen PreisträgerInnen sind Bernhard Aichner, Simone Buchholz und Gregor Weber. Moderatorin Kattie Salié führt unterhaltsam durch

Weiterlesen

Crime Cologne Award 2017: And the winner is … Gregor Weber!

Gregor Weber wurde für seinen Kriminalroman »Asphaltseele« (Heyne Hardcore) mit dem Crime Cologne Award 2017 ausgezeichnet – wir gratulieren ganz herzlich! Die Begründung der Jury: Der Ton überzeugt von Anfang an. Straßenslang – und zwar gleich in mehreren Dialekten – authentisch und absolut unpeinlich hinzukriegen, ist ganz hohe Kunst. Gregor Weber, der auch Schauspieler ist, hat ein Ohr für Sprache. Sein neuer Held Ruben Rubeck, abgewrackter Bulle und Ex-Soldat, lebt und arbeitet, raucht und trinkt

Weiterlesen

Crime Cologne Award 2017: Sonderpreis für Friedrich Ani

Jury zeichnet Friedrich Ani mit Sonderpreis aus Erstmals vergibt die Jury des Crime Cologne Award in diesem Jahr einen Sonderpreis an einen herausragenden Schriftsteller. Er geht an Friedrich Ani für seine Verdienste um den deutschsprachigen Kriminalroman. Seit vielen Jahren schon beweist Ani mit seinen Büchern und Drehbüchern seine hohe literarische Qualität und verhilft dem Krimi in Deutschland zu durchschlagendem Erfolg. Die Verleihung des Sonderpreises findet im Rahmen der Eröffnungsgala der Crime Cologne am 22. September

Weiterlesen
longlist-crime-cologne-2016

Crime Cologne Award 2017: Jury verkündet Longlist

Die Nominierten für die Longlist des Crime Cologne Award 2017 stehen fest Mit dem Crime Cologne Award 2017 wird ein Autor für einen Kriminalroman ausgezeichnet, der in deutscher Originalsprache zwischen Herbst 2016 und dem Frühjahr 2017 erschienen ist. Folgende vierzehn Titel hat die Jury für die Longlist nominiert: »Nichts bleibt« – Willi Achten (Pendragon) »Nackter Mann, der brennt« – Friedrich Ani (Suhrkamp) »Illegal« – Max Annas (Rowohlt) »Trümmerkind« – Mechtild Borrmann (Droemer Knaur) »Ein Schlag

Weiterlesen