Michael Opoczynski

Welches Buch haben Sie als Kind am meisten geliebt? Wissen Sie noch warum?

Hoffmann, Struwwelpeter. War schön gruselig und grausam.

Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

Durch den Volksschullehrer Herrn August an der Linnéschule in Frankfurt. 1954. 

Welche Krimi-AutorInnen sind Ihre literarischen Vorbilder?

Ross Thomas

Wie sieht Ihr typischer Autorentag aus?

„Nicht-stören“-Schild an die Klinke, Tür zu, Telefon aus, Internet aus, zwei Stunden schreiben. Oder vier. Oder selten sechs.

Was machen Sie, wenn Sie nicht schreiben? Welche Hobbies haben Sie?

Kochen. Essen

Welchen Klassiker möchten Sie unbedingt einmal lesen?

Solschenizyn, Archipel Gulag

Welchem Buch eines anderen Autoren hätten Sie (noch) mehr Erfolg gewünscht und warum?

Keinem

Haben Sie ein Lieblingsbuch?

Nein.

Welches Buch lesen Sie zur Zeit?

Elena Ferrante, Meine geniale Freundin

Gibt es den perfekten Mord?

Noch so eine Frage und es gibt ihn.