Special: Max Annas – Lesung & Führung zum Thema »Tod und Jenseits in Afrika«

max_annas

Untergetaucht im Höhlensystem der Hauptstadt.

Nur nicht auffallen und überleben. Das sind Kodjos Ziele. Er lebt illegal in Berlin, auf der ständigen Flucht vor den Augen der Polizei. Doch dann wird der junge Ghanaer Zeuge eines Mordes – und vom Mörder entdeckt, der ihm seine Männer auf den Hals hetzt. Eine atemlose Treibjagd durch die Schattenwelt Berlins beginnt … Max Annas, der jahrelang über südafrikanischen Jazz an der Universität von Fort Hare geforscht hat und lange in Südafrika lebte, wurde für seinen Roman »Die Mauer« Anfang des Jahres mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet. Mit »Illegal« hat er einen politischen Krimi geschrieben, der gleichzeitig ein hochaktueller Gesellschaftsroman ist.

Das Rautenstrauch-Joest-Museum bietet zur Einstimmung auf die Lesung eine Führung zum Thema »Tod und Jenseits in Afrika« an. Die Kuratorin der Afrikaabteilung, Dr. Clara Himmelheber, zeigt einige Beispiele vom afrikanischen Kontinent: von bunten Särgen aus Ghana über nigerianische Zwillinge, die sich eine Seele teilen, bis hin zu ivorischen Traumpartnern in einer anderen Welt.
Eine außergewöhnliche Doppelveranstaltung mit Afrika im Mittelpunkt, die Horizonte erweitert.

Moderation: Antje Deistler


Veranstaltungsinfos:

Lesung & Museumsführung

Crime Cologne Special
Fr, 06.10.
Führung: 18.00 Uhr, Lesung: 19.00 Uhr

Max Annas – »Illegal« (Rowohlt)

Rautenstrauch-Joest-Museum
Cäcilienstraße 29–33
50667 Köln

Lesung: VVK 14 €, AK 16 € | Tickets kaufen
Kombiticket Lesung + Führung: VVK 23 €, AK 25 € | Tickets kaufen

Ablauf:

18.00 Uhr Kurzführung zum Thema »Tod und Jenseits in Afrika« mit Afrika-Kuratorin Dr. Clara Himmelheber, Treffpunkt: Foyer des RJM
19.00 Uhr Lesung, Ort: Bibliothek des RJM, freie Platzwahl