DüsterOrte – Fotoausstellung

Mit seinen Bildern lenkt der Kölner Fotograf Andreas Jurgenowski den Blick auf leere Landschaften, Brachen und verlassene Orte, die nicht allein beleuchtungstechnisch „düster“ erscheinen. Vielmehr sprechen seine Bilder – in ihrer stillen Verlassenheit abseits unserer belebten Alltagswelt – die wenig ausgeleuchteten Seelenregionen des Betrachters an.

Die im Rahmen der Crime Cologne präsentierte Ausstellung ergänzt das Thema Kriminalliteratur nicht nur um eine visuelle Komponente. Wo der Roman dem Kopfkino des Lesers gänzlich die Wahl der Bilderwelten überlässt, werden die Fotografien der DüsterOrte zwar konkreter, erlauben jedoch viele Phantasien zu dem, was außerhalb des begrenzten Bildausschnittes lauert. Was ist hier geschehen, was wird hier geschehen? Und unwillkürlich stellt sich bei dem in die menschenleeren Szenerien vertieften Betrachter womöglich auch die mulmige Frage: Bin ich gerade wirklich alleine an diesem (Tat-)Ort?

 

Veranstaltungsinfos:

DüsterOrte
Fotoausstellung
Samstag, 30. September 2017 von 15 bis 19 Uhr
Sonntag, 1. Oktober 2017 von 11 bis 17 Uhr

Aula der bm – bildung in medienberufen
Sachsenring 79
50677 Köln

Der Fotograf ist anwesend.
Eintritt frei.