Crime Cologne Award 2020 – E-Book Reader zu Longlist

Leider mussten wir die Crime Cologne 2020 verschieben. Wir freuen uns daher umso mehr, den mit 3.000 € dotierten Krimipreis des Festivals wie geplant im September verleihen zu können. Details zur virtuellen Preisverleihung werden wir in Kürze bekanntgeben.

Fünfzehn Kriminalromane hat die Jury um Buchhändler und Kritiker Mike Altwicker auf die Longlist des Crime Cologne Award 2020 gewählt. In diesem Jahr haben wir uns etwas Neues einfallen lassen: Damit die Zeit bis zur Preisverleihung nicht zu lang wird, haben wir einen digitalen Reader mit Leseproben aller nominierten Titeln zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

Den Reader ist kostenfrei als Epub oder mobi-Datei erhältlich. (Wer keinen Reader hat, wählt am besten die Epub-Variante. Es gibt im Netz zahlreiche kostenfreie Programme, um Epub-Dateien auf dem Computer zu öffnen)

Die Longlist 2020

  • Myriane Angelowski: Porzellankind – emons Verlag 
  • Max Annas:  Morduntersuchungskommission – Rowohlt Hundert Augen 
  • Alex Beer: Unter Wölfen – Limes Verlag Horst Eckert: Im Namen der Lüge – Heyne Verlag 
  • Horst Eckert: Im Namen der Lüge – Heyne Verlag
  • Gerd Fischer: Rotlicht Frankfurt – mainbook Verlag 
  • Linus Geschke: Finsterthal – dtv 
  • Peter Grandl: Turmschatten – Verlag Das Neue Berlin 
  • Marina Heib: Die Stille vor dem Sturm – Pendragon Verlag 
  • Tom Hillenbrand: Qube – Verlag Kiepenheuer & Witsch 
  • Hoeps & Toes: Die Cannabis Connection – Unionsverlag 
  • Petra Ivanov: Entführung – Unionsverlag 
  • Dirk Kurbjuweit: Haarmann – Penguin Verlag 
  • Judith Merchant: Atme! – Verlag Kiepenheuer & Witsch 
  • Selim Özdogan: Der die Träume hört – Edition Nautilus 
  • Thomas Ziebula: Der rote Judas – Wunderlich Verlag